contact us

photo of Marc Tepfer, LL.M.

Marc Tepfer, LL.M.

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht

Telefon Hamburg
+49-40-35006-115
Sekretariat Hélène Tilge
Telefon Hannover
+49-40-35006-115
Sekretariat Hélène Tilge

Tätigkeitsschwerpunkte 
Besteuerung der öffentlichen Hand
Steuerliche Beratung von Unternehmen der kommunalen Wirtschaft
Steuergetriebene Umstrukturierungen und Transaktionen öffentlicher Unternehmen
Beratung von Querverbundunternehmen und Aufgabenträgern (Versorgungs-, Bäder u. Verkehrsbetriebe)
EU-Beihilfenrecht und Steuerrecht
VITA 
Seit 2012 Partner von BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN
2004 – 2011 Senior Manager bei PricewaterhouseCoopers AG und WIBERA, Hamburg
2001 – 2003 CMS Hasche Sigle, Leipzig
Lehrbeauftragter der WAK Schleswig-Holstein, BA, Modul Steuerrecht (seit 2010)
Lehrbeauftragter der FH Westküste, Bereich: Steuer-, Gesellschafts- u. Europarecht (2007–2010)
Masterstudiengang "Steuerwissenschaften" an der Universität Münster (2010 - 2012)
2001 Zulassung als Rechtsanwalt
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Kiel
Publikationen 
Steuerlicher Querverbund – Freibäder durch BFH-Urteil gefährdet?, Kommunal.de, 20.11.2017
Zitiert in: "Die Spielräume für Kommunen werden kleiner" - Der Neue Kämmerer, Ausgabe 3, S. 15 vom September 2017
Zitiert in: "Gehen die Bäder baden?" - Welt am Sonntag Nr. 26, S. 37 vom 25.06.2017
"Die Last mit dem Schwimmbad" - Aufmacher Rubrik Recht und Steuern, FAZ Nr. 125, S. 16, vom 31.05.2017
Zitiert in: "Wenn Juristen baden gehen", (BFH-Urteil vom 09.11.2016, Az. I R 56/15), Süddeutsche Zeitung vom 27./28.05.2017, S. 25
Den Querverbund rechtssicher gestalten - Steuerrecht: Neue Regeln bringen keine Erleichterung, Zeitung für Kommunale Wirtschaft (ZfK), Ausgabe 1/2017, S. 8
Steigender Aufwand - Umsatzsteuer, Zeitung für Kommunale Wirtschaft (ZfK), Ausgabe 12/2016, S. 15
Umsatzsteuerliche Gestaltungen bei ergänzendem ÖPNV und Mobilitätsmodellen, KommP spezial 4/2015
Besteuerung kommunaler Parkraumbewirtschaftung, KommP spezial 2/2015
Aktuelles zum umsatzsteuerlichen Reverse Charge, Service-Seiten Finanzen Steuern Recht, Ausgabe Hamburg 2015
Stadtwerke: Gestärkter durch Rücklagen und steuerlichen Querverbund, energiespektrum 7/2014
Steuerliche Aspekte von Betrauungen - Der Einfluss des EU-Beihilfenrechts auf die ertrag- und umsatzsteuerrechtliche Qualifizierung beihilfenkonformer Ausgestaltung der Finanzierung öffentlicher Daseinsvorsorge durch Betrauungsakte, KommP spezial 2/2014
Finanzierung des ÖPNV unter steuerlichen und beihilferechtlichen Aspekten, KommP spezial 2/2013
Die Zusammenfassung von Betrieben gewerblicher Art - der steuerliche Querverbund kommunaler Unternehmen nach § 4 Abs. 6 KStG. In: Joachim Englisch/Ingo Saenger/Thomas Töben (Hrsg.) Forum Steuerrecht 2013
Das Einlagenmodell als kleiner Querverbund, KommP spezial 4/2012
Zur organisatorischen Eingliederung einer GmbH im Rahmen einer Organschaft, EWiR 11/2012, BFH 7.7.2011 - V R 53/10
Beginn des ersten (Rumpf-)Wirtschaftsjahrs einer GmbH mit Aufnahme der Geschäftstätigkeit der Vor-GmbH"; EWiR 13/2010 v. 16.7.2010, BFH, 3.9.2009 – IV R 38/07
Vereinbarkeit von Ausgleichszahlungen an außenstehende Aktionäre mit körperschaftsteuerrechtlicher Organschaft; EWiR 8/2010 v. 23.4.2010, BFH, 4.3.2009 – I R 1/08
Geltung der Sitztheorie im Verhältnis Deutschland – Schweiz ("Trabrennbahn"); EWiR 11/2009, BGH, 27.10.2008 – II ZR 158/06
Keine organisatorische Eingliederung im Rahmen der umsatzsteuerlichen Organschaft aufgrund aktienrechtlicher Abhängigkeitsvermutung; EWiR 24/2008, BFH, 3.4.2008 – V R 76/05
Eintragung eines Haftungsausschlusses zu Gunsten des Firmenfortführers nur bei ernsthaft in Betracht kommender Haftung; EWiR 22/2008, OLG München, 30.4.2008 – Wx 41/08
Steuerpflicht für Gewinne aus privaten Wertpapiergeschäften ab 1999 verfassungsgemäß; EWiR 21/2008, BFH, 19.12.2007 – IX B 219/07
Zur steuerlichen Wirksamkeit der Heilung eines nicht auf 5 Jahre geschlossenen Ergebnisabführungsvertrages, EWiR 11/2008, FG Berlin-Brandenburg, 21.8.2007 – 6 K 39/06
Keine verdeckte Gewinnausschüttung für Erträge aus dauerdefizitärem Betrieb der öffentlichen Hand ("Bäderbetrieb"), EWiR 1/2007, FG Düsseldorf, 22.6.2006 – 15 K 2567/03 BB
Mitunternehmerische Betriebsaufspaltung bei beherrschten Personengesellschaften als Besitz- und Betriebsgesellschaft, EWiR 23/2006,BFH, 18.8.2005 – IV R 59/04
Anspruch des GmbH-Anteilsveräußerers auf vertraglich zugesagte Gewinnauszahlung trotz anderweitigen Gewinnverwendungsbeschlusses durch späteren Erwerber, EWiR 18/2005 BGH, 30.6.2004 – VIII ZR 349/03
Maßgeblichkeit eines Ergebnisabführungsvertrages für Steuererstattungsanspruch des Organträgers gegen Organgesellschaft, EWiR 18/2004, BGH, 1.12.2003 – II ZR 202/01
Stille Beteiligung und § 14 ErbStG, Unternehmensnachfolge in mehreren Schritten, ErbBstg 7/2004, 162-169 Unternehmensnachfolge
Lebzeitige Nachfolge bei kinderlosen Ehepaaren durch Adoption des Neffen, ErbBstg 3/2004, 84- 95 Unternehmensnachfolge
Abzugsfähigkeit ausländischer Steuern auch bei missbräuchlicher Zwischenschaltung eines ausländischen Domizilgesellschafters, EWiR 23/2003, BFH, 1.4.2003 – I R 39/02
Anfechtbarkeit der Geschäftsführerabberufung wegen Beschlusses an unzulässigem Versammlungsort bei Relevanz für Beschlussergebnis, EWiR 18/2003, OLG Düsseldorf, 31.7.2003 - I-6 U 27/03
Fortführung des väterlichen Betriebes in der Rechtform der GmbH, ErbBstg 11/2003, 304- 314
Vorträge 
"EU-Beihilfenrecht und Steuerrecht", Vortrag, Commerzbank AG, 05/2017
"Beihilfenrecht für Kommunen und kommunale Unternehmen - Fallstricke bei der kommunalen Infrastrukturfinanzierung", Praxisseminar BehördenSpiegel, Hamburg, 02/2017
"Beihilfenrecht für Kommunen und kommunale Unternehmen - Fallstricke bei der kommunalen Infrastrukturfinanzierung", Praxisseminar BehördenSpiegel, Hamburg, 02/2016
"Aktuelles EU-Beihilfenrecht und steuerliche Aspekte", RSM Mitarbeiterseminar, Wuppertal, 01/2016
"EU-Beihilferecht und Steuern: Chancen und Herausforderungen für die kommunale Wohnungswirtschaft", Tagesseminar, vdw Sachsen Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V., Dresden, 11/2015
"Beihilfenrisiken für Kommunen", 3. Jahreskonferenz Risk Governance, Siegen, 10/2015
"Neues zum steuerlichen Querverbund: BHKW Bäder / Stadthalle - Stadtwerke", ARGE niedersächsischer Stadtwerke, Hamburg, 09/2015
"Beihilfenrecht und Steuerrecht im Spannungsverhältnis", Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht, Berlin, 07/2015
"Der Bezug von Leistungen aus dem Ausland im Hoheitsbereich/im Unternehmensbereich", Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht, Berlin, 07/2015
„Tourismusaufgaben ausreichend und rechtlich abgesichert finanzieren – das EU-Beihilfenrecht und Vergaberecht (sowie Steuerrecht)“, Deutsches Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e.V., Berlin, 04/2015
„Der Bezug von Leistungen aus dem Ausland im Hoheitsbereich / im Unternehmensbereich“, Europäische Akademie für Wirtschaft, Steuern und Recht, Berlin, 01/2015
„Umsatzsteuerrecht auf nationaler und EU-Ebene – Neuerungen und deren Auswirkungen auf die Praxis“, Europäische Akademie für Wirtschaft, Steuern und Recht, Berlin, 01/2015
„Ertrags- und Umsatzbesteuerung von Landkreisen als Körperschaften des öffentlichen Rechts“, BRL-Veranstaltung, Hamburg, 11/2014
„EU-Beihilfenrecht und Steuern“, 17. EUROFORUM-Jahrestagung, Besteuerung der öffentlichen Hand, Düsseldorf, 06/2014
„Aktuelle steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten für Versorgungsunternehmen“, Jahrestagung 2014 der BDEW-Landesgruppe Norddeutschland, Hamburg-Harburg, 04/2014
„EU-Beihilfenrecht und Steuern“, INTECON-Kommunalseminar 2014, Melle, 01/2014
„Ertrags- und Umsatzbesteuerung von Landkreisen als Körperschaften des öffentlichen Rechts“, BRL-Veranstaltung, Hamburg, 11/2013
„Podiumsdiskussion: Den Hamburger Hafen auf Kurs halten“, BVMW: Wirtschaft + Politik im Dialog, Hamburg, 11/2013
„Aktuellen Entwicklungen beim steuerlichen Querverbund“, BDEW Landesgruppe: Infotag, Hamburg-Bergedorf, 10/2013
„Finanzierung kommunaler Investitionen steueroptimal gestalten: aktuelle Praxisfälle, Kommunalforum – Sparkasse Harburg Buxtehude, Hamburg-Harburg, 09/2013
„Besteuerung von Sozialversicherungsträgern“, BRL-Veranstaltung, Hamburg, 06/2012
Sprachen 
Deutsch
Englisch